Wort für Wort, Antwort im Akkord!<br/> O.P’s. Infotorium III
on Aug 14

A.R. aus A. – Welche Art der Verpflegung eignet sich für den emsigen Freimusikanten zur Stärkung?
 

Weil bislang noch keine Fast- Food- Kette zu den Exerzierplätzen der Freimusikanten vorgedrungen ist, empfiehlt es sich, bei längerem Aufenthalt am Ort eine geeignete Selbstproviantierung mitzuführen. Von der guten alten Stulle bis zum handlichen Snack gibt es keinerlei Vorschriften. Gegen den Durst und zur geistigen Anregung empfehle ich persönlich selbstgekochten Darjeeling Orange Pekoe First Flash Heiß,- oder Eis-Tee. In seltenen Fällen kann es auch geschehen, dass vorbeistreifende Naturfreunde den schwächelnden Freilandzupfer mit Hähnchenschenkeln, Weizenbrötchen und Fruchtsaftgetränken überraschend aufpäppeln. Ein einsamer Wald-und Heide Klampfer strahlt, fast wie ein Straßensänger in der City, einige Bedürftigkeit aus. Zugleich öffnet die unerwartete Begegnug mit der seltenen Spezies die Herzen und regt die Spendenfreundlichkeit an.

 
 
 
 L. B. P. – Immer wenn ich Lust habe, meine freimusikalischen Studien zu absolvieren stelle ich fest, dass ich nichts passendes zum Anziehen habe. Gibt es Vorschläge zur artgerechten Bekleidung? Welcher Dress Code herrscht vor?
 

Free Fashion Out Wear, Mailand-Paris-Berlin, wird das neue Mode Label sein, unter dem bald eine völlig neues Bekleidungs Konzept die Bedürfnisse und das Selbstverständnis der Freimusikanten repräsentieren wird. So frei gewählt auch dessen Thema und die Zeit der Verrichtung-, so berufen fühlt er sich doch, es mit Inhalten zu füllen und die Welt davon wissen zu lassen. Weshalb eine Kombination aus Freizeit- Berufenen Kleidung unumgänglich ist.
Erst wo Neigung und Beruf zueinander finden, steht der Mensch im Mittelpunkt. Verfolgen sie also ihre beruflichen Pflichten mit der verschwenderischen Lässigkeit des Privatiers und forcieren sie ihre Hobbys mit professionellem Ernst und stechuhrhaftem Pflichtbewustsein. Sobald unsere Produktionsstätten in Nord Korea unter Vertrag sind, wird geliefert. Doch bis dahin reicht witterungsangepasste Kleidung.

 
 
 
E.S. aus S. – Ich verfolge mit Interesse und großer Empathie die Abenteuer unseres Helden und Frage mich warum ist J.P. immer allein?
 

James Peterman ist nicht allein, sondern mit sich selbst zusammen. Die mit sich einsam sind, sollen denen dienen, die ihre Einsamkeit lindern können. Steht auf und gebt denen das, was ihre Aufmerksamkeit fesseln kann. Oder lernt, euch in euch selbst zu orientieren, zu euch selbst zu gelangen und zusammen mit euch selbst zu einer neuen Energie zu verschmelzen. Auch dann werdet ihr euch des öffentlichen Interesses erfreuen. Warum? Beide, die Dienenden nach Aussen und die Findenden nach Innen sind etwas Besonderes und sehr selten. Der Rest ist Schweigen.

 
 
 
O. S. aus H. – Kann man auch zu mehreren Teilnehmern im Freien musizieren? Bandprobe im Busch unplugged und so?
 

Es gibt nichts Schöneres als gemeinsam zu musizieren.
Nur schade, dass die Anderen auch dabei sind. Ja, auch ich habe oft schon darüber nachgedacht, denn es ist auch mein Wunsch Gemeinschaft mit Gleichgesinnten zu pflegen. Aber es widerspricht der Grundidee. Du kommst an deinen geheimen Lieblingsplatz und 3-,4 wüste Klampfer hämmern Smoke on the Water. Bitte lassen Sie sich unsere Gründungs Proklamation als Begründung genügen.

 
 
 
E. L. aus L – Welches Instrument spielt James Peterman?
 

James Peterman spielt die Kopie eines Nachbaus einer Original- Replik des letzten Instrumentes des argentinischen Gitarren- Baumeisters Jose Perito – Moreno, Buenos Ayres 1920, kurz bevor er tragischerweise in eine Gletscherspalte stürzte, und mit seinem letzten Meisterwerk seit dem verschollen blieb. Er galt als der letzte Extrem-Freimusikant, bis eine neue, humane Auffassung den Kerngedanken der Bewegung durch James Peterman wieder neu belebte. Die Anzahl der Verschollenen in Ausübung ihrer Passion tendiert seither gegen Null.

 
 
 
J. E. aus T. – Nachdem ich alle Für-, und Wider des Freimusikantentums so eindringlich erklärt bekam, stellt sich mir noch eine Frage: Welch medizinischen Risiken birgt der Ausseneinsatz?
 

Die größte Gefahr für den Freimusikanten lauert im Unterholz! Winzige Parasiten, deren Bisse Lähmungen und Demenz ( Schwachsinnigkeit ) verursachen können. Die Zecken! Hauptsächlich in feucht-warmen Wäldern oder wo Wald und Wiese aneinander grenzen, südlich der Rhein- Main Linie gefährlicher als nördlich davon. Jeder muß sich über diese Bedrohung informieren und mit seinem Verhalten ein Entern der Sauger verhindern, sowie bei Befall richtig reagieren. Das übersteigt meine Möglichkeiten, wurde ich doch an einem einzigen Tag gleich 7 mal befallen. Habe sie mir alle einzeln mit einer Pinzette entfernt. Daraufhin gründete ich die Gemeinschaft der Freimusikanten.

 

Wer fragt, der lügt nicht.


Rar aber wahr, J. P. stellt klar.

sunset

Für weitere Fragen steht James Peterman gern ein andermal zur Verfügung.